PureBasic unter Ubuntu installieren, für Einsteiger

Hier kannst du häufig gestellte Fragen/Antworten und Tutorials lesen und schreiben.
Benutzeravatar
ts-soft
Beiträge: 22292
Registriert: 08.09.2004 00:57
Computerausstattung: Mainboard: MSI 970A-G43
CPU: AMD FX-6300 Six-Core Processor
GraKa: GeForce GTX 750 Ti, 2 GB
Memory: 16 GB DDR3-1600 - Dual Channel
Wohnort: Berlin

Re: PureBasic unter Ubuntu installieren, für Einsteiger

Beitrag von ts-soft »

kleines Update

Habe die "PureBasic unter Ubuntu - Tipps und Tricks" Datei noch etwas erweitert.
Der Teil, um die Extensions zu registrieren wird jetzt ausführlicher beschrieben, so das
man nicht mehr so umständlich mit dem Video hantieren muss.
PureBasic 5.73 LTS | SpiderBasic 2.30 | Windows 10 Pro (x64) | Linux Mint 20.1 (x64)
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine. Deswegen muss man davon relativ viel essen.
Bild
Benutzeravatar
ProgOldie
Beiträge: 227
Registriert: 19.05.2012 17:09
Computerausstattung: Windows10, Arduino-DUE, RaspberryPi3

Re: PureBasic unter Ubuntu installieren, für Einsteiger

Beitrag von ProgOldie »

Ich habe mich erstmalig mit Linux beschäftigt und mir Mint15 installiert. Nun wollte ich PB installieren und bin gleich bei der an sich prima Anleitung von TS-Soft für Ubuntu auf zwei Probleme gestoßen:
1. 'Die angegebenen Abhängigkeiten gelten für PB5.0' Kann ich sie unverändert für 5.10 bzw. 5.20 übernehmen?
2. Trotz des Hinweises, versteckte Dateien mit <STRG>H anzuzeigen, finde ich . bashrc in meiner downgeloadeten und entpackten Version von PB nicht.
Danke für die Hilfe.
Windows10 / PB5.70 / Arduino (-Due) / Raspberry Pi3 /Linux Mint 18
Benutzeravatar
ts-soft
Beiträge: 22292
Registriert: 08.09.2004 00:57
Computerausstattung: Mainboard: MSI 970A-G43
CPU: AMD FX-6300 Six-Core Processor
GraKa: GeForce GTX 750 Ti, 2 GB
Memory: 16 GB DDR3-1600 - Dual Channel
Wohnort: Berlin

Re: PureBasic unter Ubuntu installieren, für Einsteiger

Beitrag von ts-soft »

zu 1. Ja
zu 2. Diese Datei wird von Linux angelegt, die wird nicht von PB mitgeliefert.
Wenn wirklich nicht vorhanden, dann einfach selber erstellen.
PureBasic 5.73 LTS | SpiderBasic 2.30 | Windows 10 Pro (x64) | Linux Mint 20.1 (x64)
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine. Deswegen muss man davon relativ viel essen.
Bild
Benutzeravatar
ProgOldie
Beiträge: 227
Registriert: 19.05.2012 17:09
Computerausstattung: Windows10, Arduino-DUE, RaspberryPi3

Re: PureBasic unter Ubuntu installieren, für Einsteiger

Beitrag von ProgOldie »

Hallo, das ging aber wirklich schnell. Als Newbie noch eine Frage zu 2.:
Die Datei muss vermutlich auf der obersten Ebene des Ordners purebasic liegen. Wie aber erstellt man unter Linux so eine Datei?
Soory: Und was muss bei der Erstellung drin stehen. Das sieht man aus der Abbildung nicht.
Windows10 / PB5.70 / Arduino (-Due) / Raspberry Pi3 /Linux Mint 18
Benutzeravatar
ts-soft
Beiträge: 22292
Registriert: 08.09.2004 00:57
Computerausstattung: Mainboard: MSI 970A-G43
CPU: AMD FX-6300 Six-Core Processor
GraKa: GeForce GTX 750 Ti, 2 GB
Memory: 16 GB DDR3-1600 - Dual Channel
Wohnort: Berlin

Re: PureBasic unter Ubuntu installieren, für Einsteiger

Beitrag von ts-soft »

Auf dem Bildchen sieht man ganz deutlich, wo sich die Datei befindet, direkt im Homeverzeichnis (Persönlicher Ordner).
Die Datei hat nichts mit PureBasic zu tun. Aber wenn Du sie nicht findest, oder nicht erstellen
kannst (geht genauso wie unter Windows oder Mac :mrgreen: ), dann lass das einfach weg, ich
denke mal, Du wirst sowieso nur per IDE kompilieren.
Zuletzt geändert von ts-soft am 22.08.2013 16:53, insgesamt 1-mal geändert.
PureBasic 5.73 LTS | SpiderBasic 2.30 | Windows 10 Pro (x64) | Linux Mint 20.1 (x64)
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine. Deswegen muss man davon relativ viel essen.
Bild
Benutzeravatar
NicTheQuick
Ein Admin
Beiträge: 8398
Registriert: 29.08.2004 20:20
Computerausstattung: Ryzen 7 5800X, 32 GB DDR4-3200
Ubuntu 20.10
NVIDIA Quadro P2200
Wohnort: Saarbrücken
Kontaktdaten:

Re: PureBasic unter Ubuntu installieren, für Einsteiger

Beitrag von NicTheQuick »

Die .bashrc liegt direkt in deinem Home-Ordner und sollte nicht fehlen. Also unter "/home/<benutzername>/.bashrc". Du kannst sie mit jedem beliebigen Texteditor öffnen. Unter Gnome meiste 'gedit'. Bei Mint glaube ich 'pluma'.
Bild
Benutzeravatar
ProgOldie
Beiträge: 227
Registriert: 19.05.2012 17:09
Computerausstattung: Windows10, Arduino-DUE, RaspberryPi3

Re: PureBasic unter Ubuntu installieren, für Einsteiger

Beitrag von ProgOldie »

Noch zwei Probleme:
1. .bashhrc gibt es wirklich nicht in meinem Homeverzeichnis, wohl aber .bash_logout und .bash_history.
Wenn ich es nun wirklich anlegen soll, genügt dann einfach eine leere Datei?
2. Die Einbindung nach TS-Soft mit alacarte in die Menüstruktur geht im Prinzip relativ leicht. Aber: Auf welche Datei im purebasic-Ordner muss der zugehörige Link verweisen?
Windows10 / PB5.70 / Arduino (-Due) / Raspberry Pi3 /Linux Mint 18
Benutzeravatar
ts-soft
Beiträge: 22292
Registriert: 08.09.2004 00:57
Computerausstattung: Mainboard: MSI 970A-G43
CPU: AMD FX-6300 Six-Core Processor
GraKa: GeForce GTX 750 Ti, 2 GB
Memory: 16 GB DDR3-1600 - Dual Channel
Wohnort: Berlin

Re: PureBasic unter Ubuntu installieren, für Einsteiger

Beitrag von ts-soft »

zu 1.
kannste leer erstellen und dann den Text einfügen oder den gedit nutzen, den Text einfügen und dann als
.bashrc (man achte auf den Punkt!) speichern.
Inhalt:

Code: Alles auswählen

export PUREBASIC_HOME=~/purebasic
export PATH=$PUREBASIC_HOME/compilers:$PATH
zu 2.
Verknüpfen mit der IDE natürlich :wink:
Befindet sich in purebasic/compilers/ und heißt purebasic
PureBasic 5.73 LTS | SpiderBasic 2.30 | Windows 10 Pro (x64) | Linux Mint 20.1 (x64)
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine. Deswegen muss man davon relativ viel essen.
Bild
Benutzeravatar
ProgOldie
Beiträge: 227
Registriert: 19.05.2012 17:09
Computerausstattung: Windows10, Arduino-DUE, RaspberryPi3

Re: PureBasic unter Ubuntu installieren, für Einsteiger

Beitrag von ProgOldie »

Mit den Hilfen klappt es jetzt, Danke dafür. Aber eben leider nur fast ...
Die IDE startet. Wenn ich dann aber eins der mitgelieferten Beispiele öffnen will, erscheint beim File-Auswahldialog sofort ein Fehler:
Error: Segmentation Vialation IDE build on 03/19/2013 by branch v.5.10 Rev 1472
Woran liegt's?

P.S.: Die Eingabe und Compilierung von Programmen klappt dagegen. Nur tritt bei deren Speichern das gleiche Problem auf.
Windows10 / PB5.70 / Arduino (-Due) / Raspberry Pi3 /Linux Mint 18
Benutzeravatar
ts-soft
Beiträge: 22292
Registriert: 08.09.2004 00:57
Computerausstattung: Mainboard: MSI 970A-G43
CPU: AMD FX-6300 Six-Core Processor
GraKa: GeForce GTX 750 Ti, 2 GB
Memory: 16 GB DDR3-1600 - Dual Channel
Wohnort: Berlin

Re: PureBasic unter Ubuntu installieren, für Einsteiger

Beitrag von ts-soft »

aktuellere PB Version nutzen. Ich würde die neueste Beta von 5.20
nehmen. Aber vorher den jetzigen purebasic-ordner löschen!
Wenn die neue version an die selbe stelle entpackt oder verschoben wird,
funktionieren Deine Einstellungen weiterhin.
PureBasic 5.73 LTS | SpiderBasic 2.30 | Windows 10 Pro (x64) | Linux Mint 20.1 (x64)
Nutella hat nur sehr wenig Vitamine. Deswegen muss man davon relativ viel essen.
Bild
Antworten