Suche kleines Gehäuse mit WLAN-schaltbarer LED

Hier kann alles mögliche diskutiert werden. Themen zu Purebasic sind hier erwünscht.
Flames und Spam kommen ungefragt in den Mülleimer.
Benutzeravatar
Kiffi
Beiträge: 10448
Registriert: 08.09.2004 08:21
Wohnort: Amphibios 9

Suche kleines Gehäuse mit WLAN-schaltbarer LED

Beitrag von Kiffi »

Hallo,

tl;dr: stellt Euch ein Zigarettenschachtel großes Gehäuse vor, in dem eine LED steckt, die von einer Batterie oder Akku betrieben ist. Per WLAN lässt sich die LED ein- bzw. ausschalten. Und das als Fertig-Gerät zum Kaufen, ohne Löten oder basteln. Sowas suche ich.

Langer Text: Die oben erwähnte Apparatur möchte ich von außen an meiner Bürotür anbringen und die LED anschalten, wenn ich nicht gestört werden will. Ich habe hier einen RasPi, auf dem HomeAssistant läuft. Softwaretechnisch wäre ich in der Lage, sowas zu realisieren. An der Hardware mangelt es. Mir ist klar, dass es für den geübten Lötkolbenartisten eine Fingerübung wäre, so etwas selber zu basteln, aber ich habe einen Heidenrespekt vor allem, was mit Elektronik zu tun hat (und ich habe auch keinen Bock, mich in dieses Thema einzuarbeiten). Einen ESP8266 und einen D1 Mini habe ich hier herumfliegen, aber da fehlt mir die die LED-Ansteuerung und die Stromversorgung (und ein USB-Kabel möchte ich nicht verlegen).

Danke im Voraus & Grüße ... Peter
Hygge
Benutzeravatar
NicTheQuick
Ein Admin
Beiträge: 8398
Registriert: 29.08.2004 20:20
Computerausstattung: Ryzen 7 5800X, 32 GB DDR4-3200
Ubuntu 20.10
NVIDIA Quadro P2200
Wohnort: Saarbrücken
Kontaktdaten:

Re: Suche kleines Gehäuse mit WLAN-schaltbarer LED

Beitrag von NicTheQuick »

Hm, ich habe nur was zum Basteln gefunden: https://github.com/jimbobbennett/BusyLight
Oder halt was komplett fertiges bei Amazon: https://www.amazon.de/Luxafor-Bluetooth ... B07WSDXGK9
Oder hier: https://www.onedirect.de/headsets/zubeh ... htanzeiger
Bild
Benutzeravatar
Kiffi
Beiträge: 10448
Registriert: 08.09.2004 08:21
Wohnort: Amphibios 9

Re: Suche kleines Gehäuse mit WLAN-schaltbarer LED

Beitrag von Kiffi »

Hi Nic,

danke für Deine Antwort!

Wie geschrieben: Löten kann (will) ich nicht. Basteln schon eher, also vielleicht ein wenig Kabel stecken. Das Gehäuse könnte ich mir zu Not aus Pappe zusammenkleben. Habe mir auch schon überlegt, eine Powerbank via USB an den ESP zu stöpseln. Das würde zumindest das Problem der Stromversorgung lösen. Da habe ich allerdings gelesen, dass die Powerbank aufgrund des zu geringen Stromverbrauchs des ESP dann irgendwann abschaltet.

Und die Komplettlösungen Deiner Links sind mir entweder zu teuer und/oder kabelgebunden. Die mitgelieferte Software benötige ich ohnehin nicht.
Hygge
Benutzeravatar
NicTheQuick
Ein Admin
Beiträge: 8398
Registriert: 29.08.2004 20:20
Computerausstattung: Ryzen 7 5800X, 32 GB DDR4-3200
Ubuntu 20.10
NVIDIA Quadro P2200
Wohnort: Saarbrücken
Kontaktdaten:

Re: Suche kleines Gehäuse mit WLAN-schaltbarer LED

Beitrag von NicTheQuick »

Naja, also für eine lange Akkulaufzeit wäre natürlich ein ESP8266 passender. Der kann sich auch in den Ruhezustand schalten und sich immer wieder kurz selbst aufwecken um dann per WLAN zu prüfen, ob die Lampe an oder aus sein soll, also per Polling. So sparst du jedenfalls jede Menge Strom.
Aber dann müsstest du vermutlich trotzdem löten. Außer du findest alle passenden Teile in der Form, dass du sie auf einem Steckbrett zusammenstecken kannst.
Bild
ccode_new
Beiträge: 1074
Registriert: 27.11.2016 18:13
Wohnort: Erzgebirge

Re: Suche kleines Gehäuse mit WLAN-schaltbarer LED

Beitrag von ccode_new »

Hallo Kiffi,
warum muss es unbedingt WLAN sein?
Und wozu braucht man eigentlich eine kleine Box mit nur einer kleinen LED, die man über WLAN ansteuern kann?
Das meiste wird außerdem auf Basteln hinauslaufen.

Hast du bestimmte Vorstellungen von der Box.
Soll diese aus Plastik ,Holz, etc. sein?

Wie groß soll die LED sein? Soll die LED viel Lumen haben? Nur so eine kleine poblige grüne, gelbe, rote, weiße, oder blaue LED? Eine RGB-LED-Ansteuerung?

Welche Spannung schwebt dir vor?

Es gibt auch 230V LED-Leuchtmittel mit E27 oder E14 - Fassung mit WLAN-Anbindung.

Legst du Wert die WLAN-Programmierung selber zu machen?
Die meisten fertigen Lösungen setzten auf eine fertige App zur Ansteuerung.
Reicht dir 2.4 GHz aus, oder muss es auch mit 5 GHz gehen?

Anbei:
Ein Smartphone mit Status-LED Anzeige hat z.B. auch ein WLAN-Controller und ist oft nicht viel größer als eine Zigarettenschachtel.

Ansonsten: Muss es unbedingt WLAN sein?

Wie wäre eine Lösung mit einer Fernbedienung (433 MHz, ...) ?
(Garagentoröffner mit Funkrelais, etc.)

???
Betriebssysteme: MX Linux 19 / Windows 10 / Mac OS 10.15.7 / Android 7.0 ;)

Manchmal muß das Rad neu erfunden werden.
Benutzeravatar
Kiffi
Beiträge: 10448
Registriert: 08.09.2004 08:21
Wohnort: Amphibios 9

Re: Suche kleines Gehäuse mit WLAN-schaltbarer LED

Beitrag von Kiffi »

@ccode_new: Auch Dir danke für Deine Antwort.

Die meisten Deiner Fragen sind bereits beantwortet, wenn Du Dir meine Postings noch einmal durchliest.

@All: Ich denke, ich habe eine Lösung gefunden, mit der ich zufrieden sein kann. Nennt sich Poolbeleuchtung, ist RF fernsteuerbar, hat einen Akku und liegt preislich vollkommen im Rahmen (wesentlich günstiger, als wenn ich das Teil selber zusammengeklöppelt hätte). Dank der integrierten Magneten kann ich es auch bequem am Metall-Türrahmen des Büros befestigen, ohne bohren oder kleben zu müssen. Nun gut, der Spielfaktor, dass ich das Teil über meinen Rechner steuern kann (WLAN, Bluetooth, ...), fällt hier weg, aber man kann nicht alles haben. :-)

Danke nochmals & Grüße ... Peter
Hygge
ccode_new
Beiträge: 1074
Registriert: 27.11.2016 18:13
Wohnort: Erzgebirge

Re: Suche kleines Gehäuse mit WLAN-schaltbarer LED

Beitrag von ccode_new »

Ok!
Dann ist deine gesuchte Leuchte("Poolbeleuchtung") ja ganz gut für den Zweck geeignet.

Es ist wiederaufladbar, es sind bunter Farben möglich, es ist leicht zu installieren, und es ist klein.
Außerdem darf das coole Ding auch nass werden.
Betriebssysteme: MX Linux 19 / Windows 10 / Mac OS 10.15.7 / Android 7.0 ;)

Manchmal muß das Rad neu erfunden werden.
Antworten