Aktuelle Zeit: 26.08.2019 11:21

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Musikanlage mit Bluetooth-Boxen und Bluetooth-Empfang vo
BeitragVerfasst: 26.02.2018 02:07 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.10.2006 12:51
Stereoanlagen mit kabellosen Passiv-Boxen gibt es nicht... Soll der Strom aus dem Verstärker durch die Geister, die in dem Soundsystem innewohnen, zu den Lautsprechern getragen werden? :mrgreen: :mrgreen:

Auna ist halt so ne Billigmarke. Auch im Boom-Boom-50000kW-PMPO-Car-Hifi-Segment present. Da ist Conrad Eigenmarke noch besser. :roll:
Hab von denen mal ein Paar billige Coax-Chassis für eine einfache Selbstbau-Bollerwagen-Krachkiste gekauft. Ich dachte für so eine Sperrholzkiste reichen die.... trotzdem zurückgebracht, weil die schon kaputt waren, bevor sie am Verstärker dran waren.
Ich habe auch mal vor Jahren einen Verstärker von denen aufgemacht.... Du möchtest es lieber nicht wissen, wie es da drin aussah. Natürlich wurden die Entstördrosseln und die Sicherungen weggelassen und die galvanische Trennung des Netzteils war auch nicht wirklich gegeben (=Stromschlaggefahr, da der Steckdosenstrom dadurch leicht auf die Verstärkerelektronik übergreifen kann). <)

Zitat:
Was mich wundert: Soweit ich das in der Vergangenheit mitbekommen habe, können es bei den Heimkinoanlagen nicht genügend Soundkanäle sein (5.1, 7.1 und was weiß ich alles)

Davon haste nur was, wenn du auch entsprechendes Audiomaterial abspielst und das ist fast nur bei Videospielen und Heimkino der Fall. 99,9% aller Musikstücke sind nur 2.0 (oder möchtest du das Feeling haben, als würdest du zwischen den Musikern mit auf der Bühne stehen :mrgreen: ?)

Zitat:
Diesen "Trend" zum downgrading in puncto Kanalanzahl verstehe ich nicht. Stereo sollte es doch mindestens noch sein.

Für das, was heute aus dem UKW kommt und für die Ansprüche der heutigen Kiddies reicht das völlig aus. Viel schlimmer finde ich, dass die Klangqualität generell auf Kosten des Designs vernachlässigt wird (eine knallbunte Gummidose mit zwei gegenüberliegend an den Enden angeordneten Lautsprechern ist klanglich nicht das wahre, aber - Ironie - wer will denn heute bitteschön noch diese großen alten hässlichen Boxen aus den vergangenen Jahrzehnten im Wohnzimmer stehen haben?! Das verschandelt doch den Flatscreen total!!!).
Gutes Mono ist immer noch besser als mieses Stereo. Zwei Lautsprecher, die wesentlich dichter beieinander stehen als du von ihnen wegsitzt, sind reichlich witzlos. Dann lieber ein Monolautsprecher mit doppelter Qualität. :wink:

Ist schon gut, was du da gekauft hast. Einen kleiner Receiver mit allem drin und zwei echte Boxen... DAS ist der richtige Weg zum HiFi. Dazu noch eine vernünftige Marke, wo die wissen, wie HiFi geht. :allright:

Ich habe es bei mir übrigens so: Große Stereoanlage mit vernünftigem Klang und ordentlich aufgestellten Lautsprechern (auch nicht Highend und älter als ich selbst), ein Autoradio als Zweitanlage (mit Hifi-Boxen dran) und zusätzlich noch einen einfachen Bluetooth-Lautsprecher für auswärts. Meine große Stereoanlage habe ich einfach mit Bluetooth ausgestattet. Da gibt es so Module für, die du an einen Eingang des Verstärkers anschließen kannst. :wink:

Vielleicht wäre als portable Lösung der JVC RV-NB75BE für deinen Fall noch gut gewesen. Die Geräte sind klanglich auch zu gebrauchen, sofer man sie vernünftig einstellt (weil ab Werk auf "Bass frisst Höhen" eingestellt). Die Größe ist allerdings auch entsprechend und wirtken mit ihrem "Outdoor-Design" etwas seltsam im Wohnzimmer. Da gibt es meines Wissens aber einen wohnzimmertauglicheren Bruder, der nicht ganz so nach tragbarer Diskothek aussieht. Gehört habe ich diese "Wohnzimmervariante" allerdings noch nie.

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Musikanlage mit Bluetooth-Boxen und Bluetooth-Empfang vo
BeitragVerfasst: 26.02.2018 10:52 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2006 17:29
Wohnort: Nähe Hamburg
DarkSoul hat geschrieben:
Stereoanlagen mit kabellosen Passiv-Boxen gibt es nicht... Soll der Strom aus dem Verstärker durch die Geister, die in dem Soundsystem innewohnen, zu den Lautsprechern getragen werden?
Von Passivboxen habe ich nie gesprochen. Selbstverständlich war immer nur von einer drahtlosen Signalübertragung die Rede, nicht von der Energieversorgung. Bzgl. einer drahtlosen Stromversorgung hätte man seinerzeit evtl. noch mit Herrn Nicola Tesla diskutieren können. <)

DarkSoul hat geschrieben:
Zitat:
Was mich wundert: Soweit ich das in der Vergangenheit mitbekommen habe, können es bei den Heimkinoanlagen nicht genügend Soundkanäle sein (5.1, 7.1 und was weiß ich alles)
Davon haste nur was, wenn du auch entsprechendes Audiomaterial abspielst und das ist fast nur bei Videospielen und Heimkino der Fall. 99,9% aller Musikstücke sind nur 2.0 (oder möchtest du das Feeling haben, als würdest du zwischen den Musikern mit auf der Bühne stehen?)
Nein, wieso auch? Wie bereits beschrieben bin ich kein ausgesprochener "Audio-High-Fidelist" und daher habe ich bisher auch nicht das Bedürfnis mit mehr als zwei Kanälen Musik zu hören. Ich dachte, das hätte man aus meinen Posts herauslesen können. :|
Ich habe mich lediglich gewundert, dass offenbar andere nicht genügend Kanäle haben können, bei der drahtlosen Musikübertragung aber wieder auf Mono-Sound zurückgefallen wird. Dazu hast du aber ja schon Deine Vermutung geäußert.

DarkSoul hat geschrieben:
Vielleicht wäre als portable Lösung der JVC RV-NB75BE für deinen Fall noch gut gewesen.
Danke für den Tipp, aber das Ding hat leider einen extrem schlechten WAF (Woman acceptance factor) und ich müsste mir vermutlich jeden Tag einen Spruch anhören, wenn meine Frau an dem Ding vorbeigeht. :D Davon ab gefällt mir das Design aber auch nicht besonders. <)

_________________
"Never run a changing system!"
PB 5.62, OS: Windows 7 Pro x64, Desktopscaling: 125%, CPU: I7 6500, RAM: 16 GB, GPU: Intel Graphics HD 520
Ich bin Baujahr 1968, also aktuell 51.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Musikanlage mit Bluetooth-Boxen und Bluetooth-Empfang vo
BeitragVerfasst: 26.02.2018 13:13 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.10.2006 12:51
Zitat:
aber es wäre schöner, wenn die Boxen der Anlage kabellos wären


Hatte ich halt so verstanden, dass hiermit Verstärker und Passivboxen (eben eine Anlage) gemeint sind. :roll:

Hatte es mit meinem Posting nur gut gemeint.... :(

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Musikanlage mit Bluetooth-Boxen und Bluetooth-Empfang vo
BeitragVerfasst: 26.02.2018 14:39 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 20.04.2006 09:50
Kurzer hat geschrieben:
Leider scheint es in dem Gerät keine ausreichende Abschirmung gegen elektromagnetische Störungen zu geben. Vor allem keine, die die geräteeigenen Störungen abschirmt.
Hast du geprüft ob deine Erdung in Ordung ist? Könnte ja z.B. im Garten durchaus der Fall sein wenn da mal seinerzeit nur schnell ein 2-adriges Stromkabel verbuddelt wurde oder die Erdung einfach nicht angeklemmt wurde. Auch schauen ob andere Geräte das verursachen. Ich hatte immer ein Knirschen/Fiepen in den Boxen wenn ich im Browser scrolle oder der Rechner sonst irgendwas macht. Schuld war ein kleiner billiger separater Equalizer vor den Boxen, der keine Erdung hatte (einfacher 2-pol netzteil anschluss).

_________________
my pb stuff..
Bild..jedenfalls war das mal so.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Musikanlage mit Bluetooth-Boxen und Bluetooth-Empfang vo
BeitragVerfasst: 26.02.2018 17:53 
Offline

Registriert: 27.11.2016 18:13
Wohnort: Erzgebirge
Betreff: Erdung

Ich gehe davon aus das es ein Gerät der Schutzklasse 2 ist. (Schutzisolierung)

Das Netzteil (oder andere Funkquellen in der Umgebung) könnten Störungen verursachen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Musikanlage mit Bluetooth-Boxen und Bluetooth-Empfang vo
BeitragVerfasst: 26.02.2018 17:55 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 19.10.2006 12:51
Zweiadrige Leitung im Außenbereich = Pfui³ ohne wirksamen FI-Schutz! Hoffentlich nicht....

Das wird aber nicht am EQ gelegen haben. Der hat bereits vorhandene Störungen lediglich empfangen und auf die Signallleitungen weitergegeben, weil die innere Technik unglücklich aufgebaut worden ist.
Zweipolige Stecker sind Standard auch an sehr teuren HiFi-Geräten. Erdung macht hier meistens mehr Probleme als sie nützt (Brummschleifen, da die Massen der Anschlüsse zwangsläufig mitgeerdet werden, was zu Potentialunterschieden führt) :wink:. Sobald du zwei HiFi-Geräte mit Erdung zusammensteckst oder ein Antennenkabel ins Spiel kommt, ist die gesamte Anlage an mehr als einer Stelle geerdet und es kommt dann zu üblen Problemen...

Vielmehr war wohl dein PC nicht richtig abgeschirmt bzw. nicht korrekt geerdet oder du hast ihn ohne Gehäuse betrieben, so dass er zum kleinen Störsender geworden ist. Oder deine Wohnungselektrik ist alt und nutzt noch klassische Nullung (=Ein alter inzwischen verbotener Trick, trotz nur zweiadriger Leitung die Erdung zum Funktionieren zu bringen) :mrgreen:

Edit: da war jemand schneller. :mrgreen:

_________________
Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Musikanlage mit Bluetooth-Boxen und Bluetooth-Empfang vo
BeitragVerfasst: 27.02.2018 10:25 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2006 17:29
Wohnort: Nähe Hamburg
#NULL hat geschrieben:
Hast du geprüft ob deine Erdung in Ordung ist? Könnte ja z.B. im Garten durchaus der Fall sein wenn da mal seinerzeit nur schnell ein 2-adriges Stromkabel verbuddelt wurde oder die Erdung einfach nicht angeklemmt wurde. Auch schauen ob andere Geräte das verursachen. Ich hatte immer ein Knirschen/Fiepen in den Boxen wenn ich im Browser scrolle oder der Rechner sonst irgendwas macht. Schuld war ein kleiner billiger separater Equalizer vor den Boxen, der keine Erdung hatte (einfacher 2-pol netzteil anschluss).
Hallo #Null, ja ich konnte das Ausschließen. Habe unter verschiedenen Bedingungen getestet mit Laptop als auch Smartphone als Zuspieler. Es machte keinen Unterschied - auch nicht, wenn ich den Standort und die Steckdose gewechselt habe.
Die Stromversorgung hier ist inkl. Schutzleiter und FI Schalter. Das Radio hatte ein externes Netzteil mit Schukostecker (ich vermute es war ein Laptop-Netzteil, da es den gleichen Formfaktor hatte). Das heißt in das Radio ging schon nur Gleichspannung rein (in wie weit die geglättet war weiß ich nicht). Ich vermute also, dass die Störungen im Radio selbst entstanden sind.

_________________
"Never run a changing system!"
PB 5.62, OS: Windows 7 Pro x64, Desktopscaling: 125%, CPU: I7 6500, RAM: 16 GB, GPU: Intel Graphics HD 520
Ich bin Baujahr 1968, also aktuell 51.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Musikanlage mit Bluetooth-Boxen und Bluetooth-Empfang vo
BeitragVerfasst: 16.05.2019 23:16 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 25.04.2006 17:29
Wohnort: Nähe Hamburg
Mal ein kurzes Update:

Ich habe Anfang Mai 2019 erleben dürfen wie abhängig sich Gerätehersteller von Drittfirmen machen.

Am 7. Mai hat mein Internetradio aufgrund einer Entscheidung des Streamingverwalters plötzlich eine für mich wichtige Kernfunktion verloren. Es gibt in dem Radio seit dem 07. Mai 2019 keine Menüfunktion mehr für das Anlegen von gruppierten Favoriten. Ebenso sind meine gesamten Favoriten URLs gelöscht worden. Die Sender müssen nun Gernre-übergreifend manuell gewechselt werden, was bedeutet, dass man bei jedem Senderwechsel eine ellenlange Liste durchklickert, bis man seinen neuen Sender gefunden hat. Ein absolutes NoGo für Leute, die komplexe Favoritenbäume angelegt haben. Außerdem gibt es damit logischerweise auch keine PC-basierte Favoritenverwaltung mehr. Man konnte sich die Favoriten am PC über eine Webseite konfigurieren, umbenennen, in andere Ordner schieben usw. Alles weg, ersatzlos gestrichen.

Gucksdu hier: https://support.wifiradiofrontier.com/p ... C3%A4ndert

Es sind Internetradios der verschiedensten Hersteller betroffen. Es kommt halt drauf an, welcher Chip darin verbaut ist. Es gibt wohl nur 3 große Player in dem Bereich - und einer davon hat die Geräte die seinen Chip nutzen "mal kurz" bedientechnisch geschrottet.

Die Senderverwaltung und (was ich nicht wusste) auch Teile der Menüfunktionen des Internetradios wurden durch Drittanbieter realisiert. Nun hat sich der Streamverwalter "wifiradiofrontier.com" von (s)einem Streaming-Datenbankverwalter getrennt und damit die Favoritenfunktion in tausenden von Internetradios ersatzlos gestrichen (ja, ich rede von Hardwaregeräten). Ich bin gespannt was da noch draus entsteht (Klagewelle der Verbraucher?).

Jedenfalls habe ich sofort reagiert und meinen Händler angeschrieben, dass ich das Gerät in der jetzigen Form nicht gekauft hätte. Nach meiner ausführlichen Erläuterung nimmt der Händler das Gerät nach ca. 1,5 Jahren zurück und erstattet mir den Kaufpreis voll. Glück gehabt.

Ich werde bzgl. Internetradio nun auf Bluetoothboxen und eine Radio-App auf einem alten Tablett umsteigen, welches die Streamlisten selbst verwaltet und wo man auch eigene URLs zufügen kann. Und wenn da mal was nicht klappt, kann man sich einfach die nächste Internetradio-App installieren.

Ich finde das einen bemerkenswerten GAU für diese Art der cloudbasierten Hardware. Wundert mich, dass es nicht schon mehr Wellen in den Medien geschlagen hat.

_________________
"Never run a changing system!"
PB 5.62, OS: Windows 7 Pro x64, Desktopscaling: 125%, CPU: I7 6500, RAM: 16 GB, GPU: Intel Graphics HD 520
Ich bin Baujahr 1968, also aktuell 51.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 18 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  

 


Powered by phpBB © 2008 phpBB Group | Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
subSilver+ theme by Canver Software, sponsor Sanal Modifiye