Aktuelle Zeit: 19.10.2019 19:35

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Firewall
BeitragVerfasst: 27.01.2005 14:29 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 03.01.2005 02:21
Wohnort: Marl
Hi zusammen,

welche Firewall könnt Ihr empfehlen (WIN XP)
bzw. nutzt Ihr selbst.

_________________
DONALD :D www.PureBasic-Donald.de gibt es im Moment nicht mehr
PureBasic - jaPBe - PureVisonXP - TailBite


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.01.2005 14:36 
Offline

Registriert: 18.11.2004 18:11
Wohnort: Oldenburg
Also ich benutze Bitdefender 8 Prof. Plus und bin recht zufrieden damit.
Vor allem ist es ganz praktisch, da Antivirus und Antispam gleich
mit integriert ist. Und der Preis von 45$ ist beim derzeitigen Dollarkurs
auch attraktiv.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.01.2005 15:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 07.10.2004 11:30
Wohnort: Kiel
Ich hab mal mit einem Hacker gechatted (war keine Absicht, ich bin keiner :wink: ), der hat mir die von Norton empfohlen. Er meinte, dass er PCs mit der drauf noch nie gehackt hat (vielleicht war er aber auch einfach bloß zu blöd dafür...).

_________________
mfg, Max

Computerkunde: "Ich suche noch ein spanndendes Grafik-Adventure, das mich so richtig fordert"
Verkäufer: "Haben Sie es schon mal mit WINDOWS 95 probiert ?"

http://bratwurst-24.de.ki


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.01.2005 15:44 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2004 18:04
Wohnort: /dev/eth0
Ich benutze die Personal Firewall von Sygate.

Das Teil ist echt krass. Es überwacht eingehenden wie ausgehenden Traffic. So kann man auch die heimlichen Spione in WinXP blockieren :wink: Du wirst überascht sein, was alles ins Internet telefonieren will.

Weiterhin versteckt es alle Ports, so dass falls ein Portscan bei dir betrieben wird, du als nicht existent abgestempelt wird. Das heißt glaubig Port-Masking oder so.

Und laut einem Test (Quelle weiß ich nicht mehr, sorry) gehört es zu den drei von 12 getesteten Firewalls, die 1500 verschiedenen Attacken (zB Trojaner, DoS-Attacken...) abblocken konnten.

Achja, die Personal-Variante ist für Privatanwender kostenlos. Man muss sich nach der Installation nur registrieren (aber auch nur um das dämliche Registrierungsfenster bei jedem Win-Neustart wegzubekommen).


Greetz Laurin

_________________
Now these points of data make a beautiful line.
And we're out of beta. We're releasing on time.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 27.01.2005 15:58 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 17.12.2004 20:10
Wohnort: Niederösterreich
Ich empfehle ZONE ALARM PRO. Irre gute Firewall mit Internetflusssperre und so weiter, man kann die Prots konfigurieren, die man durchlassen will, und viel mehr. Es werden auch alle Zugriffe und so aufgezeichnet. Und man kann auch jeden Zugriff anzeigen lassen (in so nem wuzi fenster im systray :D ). Bei mir sinds seit Installation schon 25102 Zugriffe abgewehrt :lol: . Anwendungen kann man auch einstellen, welche auf Inet zugreifen dürfen. Megamässig gute Firewall.

Ich hoffe, das hilft dir.

Mfg,
AndyX

_________________
http://www.break.com/index/how_to_prope ... vista.html


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.02.2005 03:00 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 30.10.2004 23:33
Ich denke es ist ein Fehler offen zu verraten welche Firewall man benutzt.
Es ist ungefähr so wie wenn ich einem Einbrecher die Nummer und den Type meines Schlüssels geben würde.
Ein Hacker könnte dieses Wissen schadbringend einsetzen.
Andererseits muß ein guter Hacker auch nur lange genug probieren, bis er schliesslich drin ist.

_________________
PureBasic-Forum


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.02.2005 03:36 
Offline

Registriert: 27.11.2004 15:42
Hroudtwolf hat geschrieben:
Ein Hacker könnte dieses Wissen schadbringend einsetzen.

Einen Hacker interessiert Dein privater PC wohl eher weniger....

Donald hat geschrieben:
welche Firewall könnt Ihr empfehlen (WIN XP) bzw. nutzt Ihr selbst.

Ich habe mit der KERIO personal (nach dem üblichen Konfigurationsrumgemache)
recht gute Erfahrung gemacht.

Meiner Meinung nach ist es vielleicht am besten, Du testet mal ein paar
Firewalls aus - viele haben Funktionen, die Du evtl. gar nicht benötigst etc.

Eine Trial-Version gibt es bestimmt von jedem Produkt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.02.2005 03:43 
Offline
Benutzeravatar

Registriert: 23.09.2004 18:04
Wohnort: /dev/eth0
Zitat:
Andererseits muß ein guter Hacker auch nur lange genug probieren, bis er schliesslich drin ist.
Probieren??? Was soll man denn da probieren?

1. Meine Firewall versteckt die Ports. Somit bin ich im Internet unsichtbar (es sei denn ich surfe irgendwo).
2. Ich hänge hinter einem Router. Das ist quasi eine Hardware-Firewall. Diese Firewall ist praktisch nicht zu hacken, weil:
2A. Auf dem Router kann man keine Software installieren, die die Firewall lahm legt.
2B. Zugriff vom Internet auf die Routereinstellungen sind nicht möglich.
2C. Der Router mündet an ein Netzwerk. Da ergeben sich dann wieder folgende Möglichkeiten:
2C1. Der Hacker muss die IPs der angeschlossenen Rechner rausfinden (dürfte nicht schwer sein).
2C2. Dann muss es der Hacker noch an die Software-Firewalls der einzelnen Rechner vorbei.

Jetzt nenne mir einen Hacker, der das alles schafft. Es sind einfach zuviele Hürden zu nehmen. Besonders am Router kommt man nicht einfach so vorbei. Es ist quasi unmöglich.

Das Einzige, was Hacker bei mir machen können, ist eine DoS-Attacke oder ähnliches. Das heißt, er überlasstet den Router mit zuvielen Anfrage (dumm nur, dass der Router sich auch gegen DoS-Attacken schützen kann. Eine entsprechende Einstellung hat er jedenfalls, und die ist aktiv).

Zugriff von außen auf mein System ist damit unmöglich. Höchstens von innen "raustelefonieren" und diese Verbindung da nutzen; das wäre möglich. Allerdings lauert da halt ein Antivirenprogramm und eine Firewall, die auch von Innen kommende Signale blockt. Btw installiere ich nicht jede beliebige Software, die unter Umständen mein System unsicher machen könnte.

Zitat:
Es ist ungefähr so wie wenn ich einem Einbrecher die Nummer und den Type meines Schlüssels geben würde.
Es gibt keine Tür zu meinen Router von außen (oben schon beschrieben). Nur von Innen kommt man dran. Was ich noch vergessen hab: Der Router ist passwortgeschützt.

In meinem Fall (und auch bei einigen Anderen) ist es völlig egal, ob ich sage, welche Firewall ich habe oder nicht. Ich bin trotzdem (relativ) sicher (es gibt natürlich immer die Möglichkeit, dass jemand trotzdem durch kommt: Wahrscheinlichkeit 1:10000000000).


Greetz Laurin

_________________
Now these points of data make a beautiful line.
And we're out of beta. We're releasing on time.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.02.2005 05:18 
Offline

Registriert: 29.08.2004 15:26
Wohnort: Weiden i.d.OPF
Mal ganz davon abgesehen dass sich die wenigsten hier wohl vor Hackern fürchten brauchen, eher vor Würmern und Script Kiddies (die vielleicht zugang bekommen aber dann auch nimmer weiter wissen), würde ich prinzipiell von Software Firewalls abraten.

Grund:
- Für die meisten bekannten Personal Firewalls gibt es Scripts um diese auch zu deaktivieren oder hintertürchen zu öffnen und was weiss ich. Die möglichkeiten sind schier grenzenlos.
- Die Dinger gaukeln einem diese Sicherheit nur vor. Hatte selbst mal die von Norton drauf. Kumpel drauf angesetzt und innerhalb von 5 Minuten hatte er mich gehacked.
- Die Teile sprießen aus dem Boden wie die Pilze, aber auch nur weil in den Medien Panik geschürt wird. Ein standard user hat sich höchstens wie bereits gesagt vor Script Kiddies und würmern u.ä. zu fürchten, nicht aber vor echten Hackern. Vor Würmern und so gesocks kann man sich auch mittels eines Port blockers und ner vernünftigen AV-Software schützen.
- Wer seine Software Firewall nicht richtig konfiguriert sollte sie gleich garnicht erst installieren.

Klar, wer sich sicherer fühlt kann sich ja dennoch eine zulegen. Ich würde aber eher noch zu ner Hardware Lösung greifen (wenn überhaupt), in den meisten routern ist ja bereits eine intergriert.

Übrigens:
@Laurin, das mit der Software beim router stimmt so nicht ganz... theoretisch könnte man wenn man zugriff auf den router bekommt von aussen ein Firmwareupdate einspielen welches die firewall lahm legt oder sie - wenn man eh schon zugriff hat - selbst deaktivieren. Problem iss halt der Zugriff ;)
Und sei dir sicher: Es gibt Hacker die auf dein System kommen könnten - wenn sie wollten. Nicht umsonst gibt es Firmen die nichts anderes tun als andere Firmennetzwerke zu hacken um deren Sicherheitssysteme zu checken. Und die haben sicher etwas mehr aufwand als ne Software Firewall und nen kleinen router ;)
Um sich effektiv vor Hackern schützen zu können sollte man wissen wie man hacked. Sonst bringt das garnix... Insofern kann ich nur nochmal sagen: Es gibt mit sicherheit mittel und wege auch dein System zu hacken, und das mit einer deutlich höheren als der von dir beschriebenen Wahrscheinlichkeit.
Die Frage ist nur: Wer wäre so bescheuert und würde diesen Aufwand betreiben?


Ich sitz hier zwar auch hinter nem router, hab aber für meinen Rechner die Firewall deaktiviert. Hab diverse antispy Software aufm Rechner und nen Virenscanner. Ich kann mich nicht wirklich beklagen und komischerweise fühle ich mich genauso sicher wie mit ner Firewall ^^
Liegt vielleicht auch daran dass es bei mir kaum was zu holen gibt ;)



Mfg
RaVeN


P.s.: "Sicherheit ist nur eine Illusion..."

_________________
AMD Athlon64 3000+, 1024MB DDR-RAM, Geforce 8600GT, WinXP SP2, DirectX 9.0c, PureBasic 3.94


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 11.02.2005 06:44 
Offline

Registriert: 12.12.2004 04:49
Mich wundert die Frage ein wenig, XP hat doch eine eingebaute Firewall....
und nur die Ports werden geöffnet, die ich erlaube, bzw. nur die Software darf frei kommunizieren, für die ich es freigebe.

Habe ich da was missverstanden?
Nun gut, zusätzlich habe ich noch im Router eingestellt, dass sowieso nur meine Computer das Netzwerk benutzen dürfen (Mac-Adressen).

Mipooh


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 19 Beiträge ]  Gehe zu Seite 1, 2  Nächste

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Sie dürfen keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Sie dürfen Ihre Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Gehe zu:  

 


Powered by phpBB © 2008 phpBB Group | Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
subSilver+ theme by Canver Software, sponsor Sanal Modifiye